Angebote

Aktuelles

Angesichts der momentanen Situation in Zeiten des Corona-Virus, die uns alle wohl noch eine ganze Weile begleiten dürfte, sehe ich es als meine Aufgabe, zusätzliche Unterstützungsmöglichkeiten anzubieten. Es ist wichtig, dass wir alle trotz den einschränkenden Gegebenheiten die Möglichkeit haben, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gerade jetzt, wo sich viele Menschen verunsichert, allein gelassen, isoliert und ohnmächtig erleben, bin ich dazu übergegangen, mein Therapie- und Beratungsangebot zu erweitern.
Ich biete nun zusätzlich zu Terminen in der Praxis Gespräche auch Online an, so dass alle KlientInnen in geschütztem Rahmen von zu Hause aus Unterstützung und Begleitung erfahren können.
Erfahrungsgemäß stellt sich nach anfänglich “merkwürdig, getrennter oder künstlicher” Atmosphäre sehr schnell auch über dieses Medium ein vertrauensvoller Raum her, in dem sehr gut miteinander gearbeitet werden kann und “echte” Begegnung stattfindet.

Methoden

Auf den ersten Blick sind die Themen, die uns Menschen bewegen so vielfältig, wie wir selbst sind. Bei näherer Betrachtung sind es oft Grundbedürfnisse (Bedürfnis nach Liebe, Anerkennung, Zugehörigkeit…), die uns alle verbinden und deren Mangel massive Schwierigkeiten auslösen können.

Es gibt hunderte psychotherapeutischer Methoden, aber nicht jede ist für jeden Menschen gleichermaßen geeignet. Welcher Weg sich hilfreich für Sie erweist, gilt es im Gespräch herauszufinden und hängt stark von Ihrem Anliegen, Ihrer individuellen Situation und Ihrer Person ab. Gemeinsam gilt es zu entdecken, was zum jetzigen Zeitpunkt Ihnen entspricht, welches Ihre Wünsche sind und was Sie selbst schon alles versucht haben. Ganz entscheidend in der Therapie ist die Beziehung, die zwischen Ihnen und der Therapeutin besteht und sich jeweils neu bzw. weiter entwickelt. 

Es entsteht ein Raum, in dem Sie sich verstanden und wertgeschätzt fühlen, vertrauen können und aus dem heraus Heilung geschehen kann. Sie dürfen hierbei ganz Ihrer Intuition vertrauen.  

Ich arbeite mit Elementen der systemischen Therapie, Gesprächstherapie, Gestalttherapie, innerer-Kind-Arbeit, Arbeit mir Persönlichkeitsanteilen, Körpertherapie, Familien-und Systemaufstellungen, NLP, Hypnotherapie, Trauma-Arbeit, Verhaltenstherapie, sowie existenzieller und spiritueller Therapie.
Es werden keinerlei Heilversprechen gegeben. Sollte etwas außerhalb meiner Therapiemöglichkeiten liegen, werde ich Sie gerne dabei unterstützen, eine qualifizierte und kompetente Ansprechperson zu finden.

Therapie

Systemische Therapie

Die systemische Therapie ist eine wissenschaftlich anerkannte Therapierichtung. Bislang tragen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten hierfür noch nicht, was sich wohl mittelfristig ändern wird.

In der systemischen Therapie wird davon ausgegangen, dass menschliches Handeln immer Sinn macht, sobald wir es kontextbezogen betrachten. Probleme werden nicht isoliert bei einer einzelnen Person gesehen, sondern ergeben erst im Zusammenhang mit dem jeweiligen Kontext, in dem es auftritt, einen Sinn. Jeder Mensch steht in Beziehungen zu anderen (Familie, Umfeld, Arbeitsplatz…) und es ergeben sich Wechselwirkungen. Alle Schwierigkeiten, Krisen, Konflikte, auch der Umgang mit körperlichen oder psychischen Erkrankungen, Suchtverhalten usw. werden als Lösungsversuche verstanden, mit der momentanen Situation umzugehen. Und wenn wir verstanden habe, wofür sie stehen, haben sie endlich eine Chance, sich zu verändern. Denn es geht nicht nur darum, das Symptom möglichst schnell los zu werden, sondern die Ursache hierfür zu verstehen. Ansonsten wird sich sehr bald eine neue Schwierigkeit sozusagen als „Ersatz“ einfinden.

Wir fangen an, aus unserem isolierten Blickwinkel herauszutreten und Dinge in einem größeren Zusammenhang zu betrachten. Durch die neue Sichtweise verstehen wir auf einmal, weshalb all die Versuche, etwas zu verändern bislang gescheitert sind.
Wir verstehen wie es kommt, dass sich Verhaltensweisen immer zu wiederholen scheinen und wieso Beziehungsprobleme sich als so hartnäckig erweisen.

Ganz entscheidend ist hierbei, dass wir uns dem zuwenden, was zwischen den Menschen geschieht, wie miteinander umgegangen wird, wie die Beziehung gestaltet ist und wer auf was reagiert. Wir leben nicht isoliert, sondern gehören zu einem größeren Ganzen und unser Verhalten beeinflusst wiederum das Verhalten der anderen. Deshalb kann es auch sein, dass Probleme in manchen Situationen sehr deutlich zu Tage treten und in anderen kaum oder gar nicht auftauchen. Systemische Therapie ist eine lösungs- und ressourcenorientierte Therapieform, die generationsübergreifende Verstrickungen miteinbezieht. Der Blick ist hierbei ganz klar auf die Stärken und Fähigkeiten fokussiert und nicht auf die Schwächen.

Wir sind die ExpertInnen für unser Leben – auch wenn wir diese Fähigkeit und den Zugang dazu vergessen zu haben scheinen.

Körperpsychotherapie

In der Körpertherapie werden Körper und Seele als Einheit betrachtet. Wir sind oft bestrebt, alles unter Kontrolle zu haben, sind „kopflastig“, so dass Körper und Gefühle kaum wahrgenommen werden können. Der Focus liegt darauf, dass die im Körper gebundene Energie sich lösen kann und wieder frei fließt. Das was zuvor als Verspannungen, Rücken- oder Kopfschmerzen wahrgenommen wurde, kann sich lösen und die darunterliegenden Gefühle kommen an die Oberfläche. Leider haben wir oft genau davor Angst. Angst vor dem, was hochkommen könnte und davor, es möglicherweise nicht aushalten zu können. Aber all das sind nur Gedanken, die behutsam entkräftet werden können. Denn sie trennen uns durch das Weghalten von unserer innewohnenden Kraft und unserer Lebendigkeit. Der Körper spricht eine eigene Sprache und wir lernen nach und nach wieder, diese zu verstehen und uns zu Eigen zu machen.

Traumatherapie

Das Zentrale in der Traumatherapie ist, dass wir uns sicher fühlen. Deshalb ist hier ein sehr langsames und behutsames Vorgehen wichtig.

Es wird zwischen Schock- und Entwicklungstrauma unterschieden.
Bei einem Schocktrauma handelt es sich um ein einmaliges überwältigendes Erlebnis, das als übermächtig und lebensbedrohlich erlebt wird.
Ein Entwicklungstrauma beruht auf sich wiederholenden Ereignissen, die ein sehr hohes Stressniveau ausgelöst haben.

Traumatisierungen werden überflutend für unser ganzes System erlebt und lösen eine dauerhafte, immerwährende Stressreaktion im Körper aus. Es ist nicht sinnvoll, sich in der Therapie all dem erneut auszusetzen und die Erlebnisse „wiederzukäuen“. Vielmehr geht es darum, wieder Sicherheit im Hier und Jetzt zu erfahren und zu erleben, dass die überwältigende Ohnmacht von damals mit der heutigen Situationen nichts mehr zu tun hat.

Ich bin keine explizit ausgebildete Traumatherapeutin. Vielmehr arbeite ich mit mir vertrauten therapeutischen Methoden, die sich als hilfreich im Umgang mit seelischen Verletzungen erwiesen haben.

Existenzielle Therapie

In der existenziellen Therapie fließt Spiritualität als grundlegende Transformation des Bewusstseins mit in die therapeutische Arbeit ein.

Unsere menschliche Hauptangst – nämlich das Wissen um den Tod, der uns früher oder später unvermeidbar widerfahren wird – wird verdrängt. Wir sind permanent damit beschäftigt, diese Tatsache fern zu halten und vor der existenziellen Angst, des Alleinseins und der inneren Leere davon zu laufen.

In der existenziellen Therapie geht es darum, Gefühle vollständig zu fühlen, weder wegzulaufen, noch sie auszuagieren. Im Stillwerden können wir erfahren, was wirklich ist. Wir können erleben, dass nicht der Schmerz das Bedrohliche ist, den wir fürchten nicht aushalten zu können, sondern dass all unsere Versuche, ihn nicht wahrnehmen zu müssen, zu Verkrampfungen und Leid führen.

Beratung

Beratungen sind primär ziel- und lösungsorientiert. Hierbei geht es meist um eine klar definierte Situation, die Sie gern für sich lösen möchten bzw. einen anderen Umgang finden wollen.

Dies können etwa Schwierigkeiten im familiären oder beruflichen Umfeld sein oder ähnliches. Oftmals sind uns eigene Ressourcen nicht bewusst und sie dürfen wieder in den Vordergrund treten.

Bei Bedarf kann eine Beratung auch in eine Therapie übergehen.

Möchten Sie ein Termin vereinbaren ?

Barbara Kraus

EINFACHSEIN - Psychotherapie (HPG) und inneres Wachstum

Hindenburgstr. 44
71394 Kernen im Remstal